Neuen Eintrag für das Gästebuch verfassen

 
 
 
 
 
 
* sind Pflichtfelder.
Deine Email wird nicht veröffentlicht.
Aus Sicherheitsgründen wird Deine IP 44.192.52.167 für 7 Tage gespeichert.
Möglicherweise wird Dein Eintrag erst im Gästebuch angezeigt, nachdem wir ihn überprüft haben.
Wir behalten uns das Recht vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder nicht zu veröffentlichen. Spam und Werbung wird sofort gelöscht.
143 Einträge
Kerstin Kerstin aus Münster schrieb am 24. Januar 2012 um 16:42
Auch wir vom http://www.musikboxtrio.de haben uns gedacht wir unterstützen euch ein bisschen und haben denn banner auf unsere HP laufen,....
wir wünschen viel kraft und mut.....

lg das Musikboxtrio team
Musikboxtrio Musikboxtrio aus Deuutschland schrieb am 24. Januar 2012 um 12:49
Auch wir hoffen das für das Kind schnell eine Hilfe gefunden wird.Das Banner haben wir verlinkt.
Gruß Heinz und das Team
-mama Carmen -mama Carmen aus Sauerland - Deutschland schrieb am 22. Januar 2012 um 21:04
Liebe Familie des kleinen Sonnenscheins,
ich habe euren Aufruf schon einige Zeit über facebook verfolgt und schaue nahezu täglich nach, ob es etwas Neues, Positives zu lesen gibt. Ich möchte euch als Familie und auch den Helfern meinen größten Respekt und Hochachtung aussprechen, mit welcher Energie und Kampfgeist ihr das hier alles meistert und organisiert. Ich weiß aus eigener Erfahrung, wie schwer es ist, um das Leben seines Kindes zu bangen und habe auch all diese Ängste, Sorgen, diese Ohnmacht, Verzweiflung und Hilflosigkeit durchgemacht. Bei uns ist zum Glück alles gut geworden. Gott sei dank! Ich wünsche euch, liebe Familie, von Herzen alle Kraft und bete für die rettende Nachricht, des Arztes, der euch helfen kann. Macht weiter so und verliert nie die Hoffnung. Es gibt viele Menschen, die an euch denken und euch in Gedanken begleiten. Ich wünsche euch alles erdenkliche Gute und Gottes segen. Liebe Grüße!
Moritz Moritz aus Deutschland schrieb am 22. Januar 2012 um 10:17
Hallo Mama,

Wir haben auf unserer Seite den Banner von York-Finnley gesetzt und hoffen, das wir so auch etwas helfen können.

LG Moritz und Co.
Kiara66 Kiara66 aus mamiweb schrieb am 21. Januar 2012 um 12:23
Ich wünsche euch unedlich viel Kraft dass es euch gelingt die Hoffnung nicht auf zu geben. Ich hoffe und bete dass sich eine Lösung und Therapie finden wird und euer Sonnenschein bald zu euch nach Hause darf!!!
Peggy2108 Peggy2108 aus Mamiweb schrieb am 20. Januar 2012 um 13:32
Liebe Sylvia,wie gern würd ich dir und deiner familie tröstende worte sagen,euch einen stück des weges einen hilfreichen arm bieten und euch die last von den schultern nehmen.
In gedanken schicke ich euch alle kraft die ihr braucht,den mut weiter zu kämpfen und für den kleinen Yorik alle schutzengel die ihm auf seinem schweren weg helfen sollen.
Ich wünsche euch von herzen das bald alles ein glückliches ende nimmt und ihr mit eurem kleinen im arm endlich nach hause könnt um ihn gesund aufwachsen zu sehen.
Lisa Lisa schrieb am 20. Januar 2012 um 10:29
Hallo Sylvia & Familie !

Ich wünsche euch alles Glück der Welt, dass der kleine alles meistert.
Bleibt stark IHR als FAMILIE SCHAFFT DAS!!!
Drücke euch GANZ fest die Daumen.

Liebe Grüße
Lisa
mami_28 mami_28 aus Sachsen-Anhalt/Schönebeck schrieb am 19. Januar 2012 um 20:08
Liebe Sylvi & Familie... wir wünschen euch alles alles liebe für die Zukunft ...es ist so bemerkenswert wie du schreibst... pure Gänsehaut & die Tränen fließen...... Ihr seid so STARK...eine so tolle liebevolle Family!!!!!

Wir drücken gaaaaanz feste die Daumen das ENDLICH der rettende Hinweis kommt....der Yorik das Leben rettet!!!!!!

Wir unterstützden gerne immer weiter mit fleißigem Teilen, in großer Hoffnung, das es was bringt!!!! YORIK kämpfe weiter so!!!

Schicke euch aus der Ferne, ganz ganz viel Kraft !!!!
Sandra Sandra schrieb am 19. Januar 2012 um 19:54
Ich finde es so unglaublich,was für eine Kraft in dir steckt...und wie wundervoll du deine gefühle ausdrücken kannst.Man merkt was für eine gegenseitige liebe zwischen dir und deinem sohn heerscht. Es ist gleichzeitig schön zu wissen,das es menschen gibt die selbst in solchen schweren situationen niemals die hoffnung aufgeben,denn das was du tust ist eine bereicherung für manche menschen.ich wünsche dir ganz viel kraft und eine positive nachricht von diesem einen arzt der deinem sohn das leben retten kann.
Saskia Saskia aus Deutschland schrieb am 19. Januar 2012 um 09:02
Ich kann annähernd nachempfinden wie du dich fühlst. Ich habe ähnliches mit meinen Zwillingen durchmachen müssen. Bereits während der Schwangerschaft habe ich jeden Tag, jede Minute und jede Sekunde um das Leben meiner Kinder gekämpft, da sie bereits schwer krank waren und schlecht versorgt wurden.
Ich spreche dir mein tiefstes Mitgefühl aus und schicke die alle Kraft die ich selbst noch besitze, da ich und meine Kinder den Kampf verloren haben, beide starben innerhalb weniger Stunden nach der Geburt.
Genieße jede einzelne Minute mit deinem Schatz und egal wie es ausgeht, danke Gott dafür, dass du ihn wenigstens in die Arme schließen durftest, ihn küssen, streicheln und sagen kannst wie sehr du ihn liebst. Dieses Glück bleibt mir leider verwehrt.
Ich bete für euch und hoffe bald eine positive Nachricht zu hören.
michael weichert michael weichert aus duisburg-deutschland schrieb am 19. Januar 2012 um 08:31
hallo silvija ,ich finde es einfach toll was ihr tut ich wünsche mir so sehr das dein kleiner mann wieder gesund wird mein sohn nicolo hatte auch einen schweren angeboren herzfehler namens dorv aber ihmkonnten vor neun jahren die ärzte leider nicht helfen sie kannten sich nicht aus und wir leider auch nicht deshalbist unser nicolo jezt ein kleiner stern aber ich hoffe das die ärzte jezt viel weiter sind und deinem kleinen sonneschein helfen werden ich glaube fest daran das er es schafft ich wünsche dir und deiner familie viel kraft und verliert nie die hoffnung ,nenas lied hat mich damals auf meinem weg auch begleitet und deine worte sprechen mir aus der seele viele liebe grüsse visnja ich werde weiter jeden tag deine seite teilen bis er es geschafft hat der kleine mann
Kerstin Kerstin aus USA schrieb am 18. Januar 2012 um 22:35
Liebe Sylvia!
Wieder mal hast Du deine Gefuehle wunderbar beschrieben, ja, soo perfekt beschrieben, dass bestimmt jeder Mama/jedem Papa hier ein Schauer nach dem anderen ueber den Ruecken gelaufen ist, und genau so bestimmt jede Mama/jeder Papa hier nun ihre Kinder fest in den Arm nehmen wird und erkennt, wie unwichtig doch die ganzen Kleinigkeiten sind, ueber die wir uns tagtaeglich so aufregen.

Unsere Kinder sind das Wichtigste auf der Welt. Alle Eltern wuerden mit Sicherheit sofort ohne Nachzudenken ihr eigenes Leben geben um das ihres Kindes retten zu koennen.

Das gesagt, kann ich mir dennoch nur ansatzweise vorstellen, was ihr gerade durchmacht.
Wie gerne wuerde ich dir noch mehr helfen koennen. Ich habe dich zwar erst vor einigen Wochen kennengelernt, aber deine Texte bringen dich einem nahe und man moechte dich einfach nur in den Arm nehmen und dir sagen: "Habe keine Angst. Alles wird gut, du wirst schon sehen!"

Du bist eine unheimlich starke Frau. Aber selbst die staerkste Person hat irgendwo ihren "breaking point", und wenn du merken solltest, dass du nicht mehr stark sein kannst, lass dich gehen. Lass deiner Trauer, deiner Wut, deinem Schmerz, deiner Hoffnung freien Lauf. Du hast das Recht darauf.

In deinem einen Beitrag sprichst du von Feigheit. Lass dir gesagt sein; du bist das Gegenteil von feige. Was du empfindest ist pure Angst, keine Feigheit.
Wenn du deinem kleinen Kaempfer Mut zusprichst und ihm Kraft gibst, in dem er deine Anwesenheit und deine grenzenlose Liebe spuert. Weinen ist keine positive Energie, das stimmt, aber deine Liebe und deine Naehe sind positiv und er spuert diese Gefuehle und sie helfen ihm, da bin ich sicher.

Ich bin in Gedanken bei euch. Wuensche eurer Familie von ganzem Herzen, dass wir einen Spezialisten finden, der eurem Prinzem helfen kann, es danach aufwaerts geht, und ihr noch viele, viele Jahre jedes Jahr zu Weihnachten euren besonderen Stern auf die Baumspitze tun und dabei an diese Situation voller Dankbarkeit zurueck denken werdet - voller Dankbarkeit, weil Yorik es geschafft hat und zu einem gesunden, gluecklichen Kind herangewachsen ist...

Du schaffst es, kleiner suesser Yofi! So viele Menschen haben alle Hebel in Bewegung gesetzt, damit wir jemanden finden, der dich stark und gesund macht! Du bist uns allen ans Herz gewachsen und wir schicken dir all unsere Kraft! Bleib weiterhin so tapfer!

Von ganzem Herzen alles Gute, Kerstin

"What seems to us as bitter trial are often blessings in disguise." Oscar Wilde
Nicole Nicole aus Nettetal schrieb am 18. Januar 2012 um 21:46
jeden tag schaue ich auf fb in der hoffnung zu lesen "es sind weitere ärzte gefunden die weiter helfen können"... ich wünsche euch viel viel kraft für alles was kommt.
2Fachmama 2Fachmama schrieb am 18. Januar 2012 um 21:41
Hallo ihr Lieben. Ich verfolge diese Geschichte nun eine Zeit lang über Facebook, und muss sagen das sie mich wahnisnnig berührt. Ich selbst habe 2 Kinder, musste zwar auch einiges durchstehen, aber im Vergleich zu euch waren das wirklich Mückenpupse. Ich wünsche euch alles alles erdenklich Gute, ich hoffe und wünsche mir sehr das der kleine Mann das schafft. Fühl dich von mir gedrückt Sylvia, und ich finde es wahnsinnig toll was für ein Umfeld du hast. Solche Freunde brauch der Mensch :-). Die besten Wünsche und auch einen gaaaanz lieben Gruß an den kleinen Patienten. Gott möge euch beistehen.
Alice im Wunderland Alice im Wunderland aus Bochum schrieb am 18. Januar 2012 um 21:07
Yorik, hier brennt eine dicke orangefarbene Kerze für dich!
Ninchen2309 Ninchen2309 aus Bayern /Bad Tölz schrieb am 18. Januar 2012 um 20:28
Liebe Sylvi und Familie....vorallem liber YORIK.....wir wünschen euch alles alles LIEBE für die ZUKUNFT...es ist so bewundernswert wie du schreibst...JEDESMAL läuft einem die nackte Gänsehaut übern Körper und die Tränen fließen......
Ihr seid so STARK...eine so tolle Familie und wir DRÜCKEN euch mehr als nur ein bisschen das ENDLICH der rettende Hinweis kommt....der Yorik das Leben rettet!!!!!!
Wir DRÜCKEN einfach nur feste die Daumen!!!!

Macht weiter so....wir unterstützden gerne immer weiter mit fleißigem Teilen, in großer Hoffnung, das es was bringt!!!!


YORIK kämpfe......

GANZ GANZ GANZ viel Kraft wünschen wir euch weiterhin!!!!
Petra Petra aus Hannover schrieb am 18. Januar 2012 um 16:31
@Sonnenschein kl. YoFi u. seine Lieben

Euch wünsche ich von ganzem Herzen, alle Kraft der Welt wie weiterhin viele Unterstützer, damit baldigst Hilfe kommt. Dir kl. YoFi gibt mein besonderer Dank dafür - das Du mir unbewußt seeehr geholfen hast! DU bist ein richtiger Kämpfer & hast eine wundervolle Familie! Alles Glück der Welt für Euch!!!

@ Besonderen Dank auch an Torsten & Nadine und Eure Helfer - für die mega Zusammenarbeit und was Ihr da auf die Beine stellt, bin tgl. mehr sprachlos und freu mich mehr, als nen 6er im Lotto hergeben kann!!! Dankeeee Ihr Lieben!!!

@ an ALLE, die mit unterstützen indem sie den Hilferuf weiter verteilen & kl. YoFi´s Seiten überall posten und verlinken!!!

Ausgerechnet der kl. süße Knüddel gibt dem Satz: "Gemeinsam sind Wir stark" wieder den wahren Sinn zurück...

GglG an Alle - Petra
Ilka Ilka aus Sande schrieb am 18. Januar 2012 um 15:35
Liebe Eltern von Yorik,
es ist mir schwer gefallen eure Zeilen zu lesen, weil ich, so wie alle anderen, im Herzen den stechenden Schmerz spüre. Der Schmerz, sich so hilf- und machtlos zu fühlen und er mach wütend...auf wen?....ich weiß es nicht,...den lieben Gott, an den man in solchen schweren Zeiten denkt?
...... Und es macht mich noch wütender, denn wenn es irendwo dort oben einen liebeb Gott gäbe, dann würde er es nicht zulassen. Er würde uns nicht leiden lassen, für Dinge, die wir nicht gewollt haben.......
Ich wünsche euch alle Kraft und Durchhaltevermögen dieser Welt. Und ich wünsche auch eurem süßen Yorik alles Glück dieser Welt um in ein freies Leben zu starten.....
Frank aus Dortmund Frank aus Dortmund aus Germany schrieb am 18. Januar 2012 um 14:11
Ich hoffe das Yorik und seine Eltern den Kampf gewinnen werden, ich drücke ganz fest die Daumen
Vera Vera schrieb am 18. Januar 2012 um 13:35
Ich hoffe von ganzem Herzen, dass es endlich Hilfe gibt und Yorik den Kampf gewinnt!
Ich bin in Gedanken bei euch!