Artikel von Oktober, 2011

Besuch der großen Brüder

Donnerstag brachte ich Achim heim, der von Mittwoch an bei mir in Hannover war. Es war richtig und wichtig, dass wir den Tag der OP gemeinsam verbrachten. So konnten wir zusammen bei Yorik sein, aber auch abends ein wenig zusammensitzen, um Dinge anzusprechen, die sich in der ersten Woche aufgestaut haben und sich teilweise wie traumatisierend anfühlen. Mit diesem einen Abend reden, ist es nicht...

Mehr

mündliche Diagnose wegen Chromosomentest

Yorik geht es nach der OP relativ gut. Sein Kreislauf ist etwas im Keller, was aber unter Anderem auch an den Schmerz- und leichten Beruhigungsmitteln liegen kann. Noch immer wird er beatmet und es steht noch nicht fest, wann die Beatmung abgenommen werden kann. Aber wir sind weiter zuversichtlich und wollen einfach fest glauben, dass spätestens Anfang der Woche mit den ersten Versuchen begonnen...

Mehr

Tag der Darm-OP

Gerade haben wir die Kerze für Yorik angezündet. Eine dicke, grüne Kerze, die hoffentlich heute den ganzen Tag brennen wird. Achim, die Kinder und ich, saßen drum herum und dachten an unseren kleinen Kämpfer, als wir den Docht ansteckten, begleitet von unseren Wünschen, dass Yorik die OP gut übersteht, bald gesund sein wird und schnell mit zu uns nach Hause kommen kann, um sich dann hier von uns...

Mehr

Angst vor morgen!

Es ist fast 4:00 Uhr am Morgen des 25. Oktober. Morgen soll Yorik operiert werden. Es steht nun fest, dass zuerst doch der Darm soweit hergestellt werden soll, dass Yorik dann langsam lernen kann, normal zu essen. All die Diagnosen in den letzten Tagen… immer wieder neue Meinungen, Vermutungen und damit verbundene Unsicherheit, die sich in Angst und Unverständlichkeit türmt. Tagelang...

Mehr

Im Rausch der Endorphine

Ein ereignisreicher Tag ist zu Ende gegangen und hat uns einen kleinen Prinzen geschenkt. Nachdem das CTG heute morgen (kalendarisch gesehen, war es ja gestern morgen) wieder schlecht ausgefallen war, entschied Professor K., dass wir einleiten. An dieser Stelle sei denn mal gesagt, dass die hier ein Horror-Gel benutzen! 9 Minuten nach legen, ging dat los. Und zwar so immens, dass ich bereits...

Mehr