mündliche Diagnose wegen Chromosomentest

Yorik geht es nach der OP relativ gut. Sein Kreislauf ist etwas im Keller, was aber unter Anderem auch an den Schmerz- und leichten Beruhigungsmitteln liegen kann. Noch immer wird er beatmet und es steht noch nicht fest, wann die Beatmung abgenommen werden kann. Aber wir sind weiter zuversichtlich und wollen einfach fest glauben, dass spätestens Anfang der Woche mit den ersten Versuchen begonnen wird, Nahrung normal aufzunehmen.
Heute werde ich Timo mit nach Hannover nehmen, ihn morgen zurück bringen und dann Mirco bis Samstag mitnehmen. Die beiden großen Brüder haben Yorik ja noch nicht kennen gelernt und es wird Zeit. Vor allem, da sie uns auch so tatkräftig mit den Kröten unterstützt haben, denn sonst hätte Achim nicht zu uns kommen können.

Heute kamen mündlich die Ergebnisse des Chromosomentests. Es steht wohl jetzt fest, dass es definitiv Down-Syndrom ist. Merkwürdig, denn außer bei geöffneten Augen, kann man an diesen, aber sonst eigentlich nicht wirklich das DS erkennen. Daher fragte ich, ob es Mosaik-Trisomie sein könnte, aber der Arzt verneinte. Es soll wohl in allen Zellen vorhanden sein. Gut, schriftlich bleibt es noch abzuwarten, aber wir haben nun Gewissheit.
Etwas seltsamer ist, dass man zusätzlich noch das XYY-Syndrom festgestellt hat. Yorik hat ein Y-Chromosom mehr und damit insgesamt also 48 Chromosomen. Wenn das mal nicht nach Sammeln aussieht!
Allerdings wird sich das XYY-Syndrom bei ihm wahrscheinlich nur im Größenwachstum bemerkbar machen. DS-Kinder werden erwachsen selten größer als 160cm. Durch das zusätzliche Y-Chromosom könnte er aber durchaus 170-175cm groß werden. Ansonsten haben wir wegen der Chromosomenergebnisse nun nicht das Gefühl, dass es schlimmer als erwartet ist. Wir lieben ihn so, wie er ist und daran würde sich nichts ändern, selbst wenn er 101 Chromosome hätte!

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.